Auftragsformulare


SCROLL DOWN

Auftragsformulare


Preisliste


SCROLL DOWN

Preisliste


Niutec verfügt über ein komplett ausgerüstetes Labor für chemische Analytik.
Mit den installierten Geräten und Methoden kann zu beinahe allen analytischen Fragestellungen eine Antwort gefunden werden.
Die vorliegenden Angebots- und Preislisten stellen eine umfangreiche Auswahl unserer Möglichkeiten dar und berücksichtigen die routinemässig durchgeführten Arbeiten ebenso, wie Spezialanalysen.

Andere, hier nicht aufgeführte Parameter und Methoden können von Niutec - zum Teil unter Beizug von Drittfirmen - ebenfalls angeboten werden.

Wenn Sie Ihre gewünschten Parameter oder Methoden in der Preisliste nicht finden, so nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf – info@niutec.ch

 


Antwortzeiten

je nach Anzahl Proben und Art der Parameter
normal:  5 bis 10 Arbeitstage
schnell:  3 bis 4 Arbeitstage

Abkürzungen


SCROLL DOWN

Abkürzungen


NORMEN, VORSCHRIFTEN UND RICHTLINIEN

BAFU

Analysenmethoden für Feststoff- und Wasserproben aus belasteten Standorten und Aushubmaterial des Bundesamtes für Umwelt
 

DIN

Methoden des deutschen Instituts für Normung
 

EDI

Richtlinien für die Untersuchung von Abwasser und Oberflächenwasser des Eidgenössischen Departements des Innern

EPA

Methoden der U.S. Environmental Protection Agency
 

ISO

Methoden der International Organisation of Standardisation
 

NIOSH

Methoden des U.S. National Institute for Occupational Safety and Health's
 

ASTM

Methoden der ASTM International
 

USP

Methoden derU.S. Pharmacopeial Convention

OSBO

Arbeitsgruppe Organische Schadstoffe der kantonalen Bodenschutz Fachstellen
 

SN

Methoden der Schweizerischen Normen-Vereinigung
 

VDI

Methoden des Vereins Deutscher Ingenieure


Verordnungen

AltlV

Verordnung über die Sanierung von belasteten Standorten (Altlasten-Verordnung)
 

AHR

Richtlinie für die Verwertung, Behandlung und Ablagerung von mineralischem Aushub-, Abraum- und Ausbruchmaterial (Aushubrichtlinie)
 

VVEA

Verordnung über die Vermeidung und die Entsorgung von Abfällen

VBBO

Verordnung über Belastungen des Bodens
 

FIV

Verordnung über Fremd- und Inhaltsstoffe in Lebensmitteln
 

GSCHV

Gewässerschutz-Verordnung
 

LRV

Luftreinhalte-Verordnung

MePV

Medizinprodukteverordnung
 

MDD

Richtlinie 93/42/EWG über Medizinprodukte
 

AIMDD

Richtlinie 90/385/EWG über aktive implantierbare medizinische Geräte
 

MDR

Medical Device Regulation
Verordnung (EU) 2017/745 des europäischen Parlaments und des Rates vom 5. April 2017 über Medizinprodukte.


Institute

FAL

Eidgenössische Forschungsanstalt für Agrarökologie und Landbau Zürich-Reckenholz

FAC

Eidgenössische Forschungsanstalt für Agrikulturchemie und Umwelthygiene, Bern-Liebefeld

GLA

Bayrisches Geologisches Landesamt H. Ruppert; 1987; Beilage zum GLA Fachbericht 2


Analysenmethoden

F-AAS

Flame Atomic Absorption Spectrometry
 

HG-AAS

Hydrid Generation Atomic Absorption Specrometry
 

CV-AAS

Cold Vapour Atomic Absorption Spectrometry
 

FIMS

Flow Injection Mercury System
 

DMA

Direct Mercury Analyzer

 

UV/VIS

Fotometrie
 

XRF

X-Ray Fluorescence Spectroscopy
 

ICP-MS

Inductively Coupled Plasma Mass Spectrometry
 

HPIC

High Pressure Ion Chromatography


ISE

Ionensensitive Elektrode

FTIR

Fourier Transform Infrared Spectrometry
 

NDIR

Non Disperse Infrared Spectrometry


GC-FID

Gas Chromatography Flame Ionisation Detector


GC-MS

Gas Chromatography Mass Spectrometry
 

GC-MS-MS

Gas Chromatography Tandem Mass Spectrometry

 

Konditionen


SCROLL DOWN

Konditionen


1. Probenanlieferung

Die Probenanlieferung kann persönlich, mittels Post, Kurier oder auf andere Art und Weise erfolgen. Die Proben müssen eindeutig und gut lesbar beschriftet und mit ausreichenden Informationen betreffend den Absender versehen sein. Die zugehörige Bestellung mit dem Analysenprogramm kann auch nachträglich separat zugestellt werden.
 

2. Lieferfrist / Antwortzeit

Ohne besondere Abmachung beträgt die Lieferfrist für Resultate von Einzelproben oder kleinen Serien (bis 9 Proben) 10 Arbeitstage ab Eingang der Proben im Labor. Bei sehr vielen Parametern je Probe, bei speziellen, nicht routinemässigen Analysenverfahren oder bei komplexen Problemstellungen, muss mit längeren Lieferfristen gerechnet werden.
Die Lieferfrist beginnt, sobald Niutec über alle notwendigen Angaben, Daten, Bewilligungen usw. verfügt und die wesentlichen technischen Punkte bereinigt sind. Die Lieferfrist wird angemessen verlängert, wenn Angaben, welche zur Ausführung der Bestellung benötigt werden, nicht rechtzeitig eingehen, oder wenn der Kunde nachträglich Änderungen vornimmt und damit eine Verzögerung der Lieferung verursacht.
Für extra kurze Antwortzeiten werden die unter Punkt 10 aufgeführten Zuschläge verrechnet.
 

3. Resultateübermittlung 

Ohne andere Vereinbarung werden die Resultate als geschriebene Tabelle im Protokoll “Analysenbericht” dem Auftraggeber per Post zugestellt.
Der Analysenbericht enthält die vom Kunden gelieferten Daten zur Wiedererkennung der Proben, eine kurze Beschreibung der verwendeten Analysenmethoden sowie die der Bestellung entsprechenden Analyenresultate. Zusätzliche Berichte oder Beurteilungen werden nach Absprache verrechnet.
 
 

4. Methodik

Die verwendeten Analysenmethoden entsprechen dem Stand der Technik. Ein Kurzbeschrieb der Methoden wird jeweils mit den Resultaten im Analysenbericht aufgeführt. Der Auftraggeber hat kein Anrecht auf die Aushändigung von detaillierten Analysenmethoden, die von Niutec entwickelt wurden.
Jedes aus der Ausführung der Leistungen sich ergebende oder sonst in den Resultaten enthaltene geistige Eigentum, Know-how und dergleichen, gehört Niutec und kann nach eigenem Gutdünken verwendet werden. Ausgenommen sind spezielle, im Auftragsverhältnis entwickelte Methoden, wenn die Arbeiten vollständig vom Auftraggeber bezahlt wurden.
 

5. Garantie

Niutec garantiert für eine sachgerechte und gewissenhafte Durchführung der Analytikarbeiten nach dem Stand der Technik.
Der Kunde hat die Resultate nach Erhalt innerhalb kürzestmöglicher Frist zu prüfen. Werden Fehler oder Mängel, die Niutec verursacht hat, unverzüglich nach ihrer Entdeckung in geeigneter Form mitgeteilt, so besteht die Garantieleistung in der Korrektur der betreffenden Resultate, indem die entsprechenden Arbeiten fehlerfrei nochmals ausgeführt werden.
 

6. Haftung

Niutec haftet für Schäden nur dann, wenn diese einzig und allein durch ein fehlerhaftes Untersuchungsergebnis, das Niutec schuldhaft grobfahrlässig verursacht hat, entstanden sind. Alle darüber hinausgehenden Schadenersatzansprüche werden ausgeschlossen.
Die Haftungssumme für derartige Sachschäden beträgt höchstens soviel, wie der Preis der betreffenden Leistung.
 

7. Geheimhaltung

Wir verpflichten uns zur Geheimhaltung von Ergebnissen und Befunden gegenüber Dritten.
Beide Vertragsparteien werden sämtliche nicht allgemein zugänglichen Informationen aus dem Geschäftsbereich des anderen vertraulich behandeln und geheim halten.

8. Archivierung / Entsorgung

Sämtliche Resultate, Rohdaten und Unterlagen werden ohne andere Abmachung über einen Zeitraum von 10 Jahren bei Niutec archiviert.
Wenn nichts anderes vereinbart ist, werden Feststoffproben ein Jahr und flüssige Proben ein Monat nach Abschluss der Arbeiten und Übermittlung der Resultate entsorgt. Niutec übernimmt die umweltgerechte Entsorgung von Analysenmustern.
Auf spezielles Verlangen können Proben zurückgeschickt oder bei Niutec aufbewahrt werden.
 

9. Preise

Grundsätzlich gelten die in der jeweils aktuellen Preisliste aufgeführten Preise.
Grössere Arbeiten, Daueraufträge oder komplexe Aufgabenstellungen werden nach separater Offerte abgewickelt.
 

10. Zuschläge

Dringende Arbeiten mit extra kurzer Antwortzeit können mit 20 - 50% Zuschlag abgerechnet werden. Sind die Arbeiten nachts oder an Wochenenden oder Festtagen zu erledigen, so kann der Zuschlag bis 100% zum Einzelpreis betragen. Aufwendungen, die bei der Auftragserteilung nicht absehbar waren und zur Erzielung von richtigen Ergebnissen nötig sind (Beseitigung probenspezifischer Störungen, Absicherung durch z.B. einen Methodenvergleich), werden nach Absprache verrechnet.
Ausgeliehene Probenahmegeräte werden bei Beschädigung in Rechnung gestellt.
 

11. Zahlungsbedingungen

Netto, 30 Tage ab Rechnungsdatum.
 

12. Gerichtsstand

Alle zwischen dem Auftraggeber und Niutec bestehenden Rechstsverhältnisse basieren auf schweizerischem Recht. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist Winterthur.

Qualität


SCROLL DOWN

Qualität


Qualitätsmanagement-System Das QMS gemäss ISO 9001 stellt sicher, dass Niutec mit kompetenten MitarbeiterInnen und geprüften Methoden sowie mit einer modernen Infrastruktur die Qualitätsanforderungen der Kunden erfüllt.
Die Rückverfolgbarkeit aller Daten auf 10 Jahre und die fachgerechte Lagerung von Rückstellproben sowie die Geheimhaltung von Kundendaten sind für uns eine Selbstverständlichkeit.


Akkreditierung

Die Akkreditierung nach ISO/IEC 17025 bestätigt offiziell die fachliche Kompetenz unserer MitarbeiterInnen und der Laborleitung sowie die Eignung unserer Infrastruktur. Der Geltungsbereich umfasst chemische Analysen, Methodik und Entwicklungen in den Themenkreisen Umwelt, Industrie und Medizintechnik.


Umwelt

Niutec hat, noch unter dem Namen Sulzer Innotec, bereits im Juni 1997 den Umweltaudit gemäss ISO 14001 erfolgreich durchgeführt. Nach dem MBO im März 2000 konnte das Zertifikat allerdings nicht übernommen werden.
Trotzdem nehmen von Niutec entwickelte, eingesetzte und angebotene Produkte, Verfahren und Dienstleistungen Rücksicht auf die Umwelt.

 

Sicherheit

Im Rahmen des QMS wird der Arbeitssicherheit dieselbe Bedeutung beigemessen wie den Bereichen Qualität und Umwelt. Der Schutz von Leben und Gesundheit im Verantwortungsbereich der Niutec AG hat höchste Bedeutung gefolgt vom Schutz von Know-how, Gebäuden und Einrichtungen.


Infrastruktur

Niutec verfügt über ein speziell für die Bedürfnisse der Spurenanalytik eingerichtetes Labor. Die installierte Lüftungsanlage garantiert eine saubere Arbeitsumgebung und verhindert, dass die Messungen durch diverse Emitenten in der nahen und fernen Umgebung negativ beeinflusst werden. STS- 496


Labor-Arbeiten

Blindwerte
Zur Kontrolle von Verunreinigungen in den benutzten Gefässen oder Chemikalien werden bei allen Analysen sogenannte Blindlösungen mitgeführt.

Wiederholbarkeit:
Mit Doppelbestimmungen bei Einzelproben und von beliebig ausgewählten Proben bei grösseren Serien, wird die Wiederholbarkeit überprüft.

Statistischer Fehler:
Wo möglich, wird bei den Messungen ein Hausstandard als Referenzprobe mitgeführt. Aus allen Resultaten des Hausstandards wird fortlaufend der Mittelwert bestimmt. Ein neuer Messwert darf sich höchstens um die doppelte Standardabweichung vom Mittelwert unterscheiden, damit die Messung akzeptiert wird

Systematischer Fehler:
Um systematischen Fehlern auf die Spur zu kommen, nimmt Niutec zum Teil seit mehr als zehn Jahren (vor März 2000 unter dem Namen Sulzer Innotec) regelmässig an diversen Ringversuch Programmen teil :

  • International Soil Analytical Exchange (ISE), Wageningen (NL)
  • International Manure and Refuse Sample Exchange (MARSEP), Wageningen (NL)
  • International Sediment Exchange for Tests on Organic Contaminants (SETOC), Wageningen (NL)
  • Circuit Calitax-Labaqua, Interlaboratory Tests Drinking Water, Barcelona (E)
  • Bundesanstalt für Materialforschung und –prüfung (BAM), Berlin (D)
  • Ringversuche und Qualitätsmanagementkonzepte (r-concept), Laupheim (D)

Die daraus gewonnenen Erkenntnisse führen zur Verbesserung der Methodik und damit zu einer grösseren Gewissheit, was die Richtigkeit der Analysen betrifft. Methodenvergleiche: Besteht der Verdacht, dass nicht zu beseitigende Interferenzen den Analysenwert verfälschen, so werden nach Möglichkeit andere, unabhängige Analysenmethoden beigezogen